Konfi-Zeit

konfizeit_web

Was ist die Konfi-Zeit am Weinberg?

EineR unserer Konfis würde sagen: Da treffen wir uns in der Kirche, oder später auch im Jugendkeller. Das Beste ist aber, wenn wir gemeinsam wegfahren, “auf Rüste” fahren, heißt das dann. EineR unserer Konfirmierten würde sagen: Die KonfiZeit war ganz schön lang, aber jetzt im Nachhinein finde ich es eigentlich ganz gut, dass wir diese Zeit hatten. So kennt man sich besser und lernt alle Leute aus den Jungen Gemeinden kennen. Das Beste waren die Fahrten, die Jugendlichen “Teamer” und unsere Gruppe.

Unsere KonfiZeit will ein Gemeindetüröffner sein, ein Gemeinschaftsabenteuer, eine Glaubensreise, eine Selbsterfahrung und ein Forum, die eigene Lebenshaltung auszuloten. Nicht das Lehren, sondern das Entdecken, nicht die Pflicht, sondern die Lust, nicht die Konfirmation als Abschluss, sondern als Fest auf dem Weg sind unser Programm.

konfizeit_web1

Wie lange dauert die Konfi-Zeit?

Die Konfi-Zeit dauert zwei Jahre. Das mag Manchem ungewöhnlich lang erscheinen. Aber ein Großteil unsere Konfis betonen nach der Konfirmation, dass die Zeit sich “gelohnt” hat. Die KonfiZeit ist bei uns eine Brücke in die Junge Gemeinde und den Jugendkeller Sophien. Dort treffen sich in zwei Gruppen all die Jugendlichen, von denen die meisten auch in der KonfiZeit waren und viele jetzt noch als Teamer dabei sind.

Wann ist die Konfirmation?

Jedes Jahr, am Sonntag nach Ostern feiern wir Konfirmation. Die genauen Termine werden rechtzeitig abgestimmt und veröffentlicht, damit Ihr Euer Fest gut vorausplanen könnt. Rechtzeitig vor der Konfirmation gibt es noch einen Info-Abend.

konfizeit_web5

Muss ich schon wissen, ob ich wirklich konfirmiert werden will?

Keine Sorge. Die KonfiZeit ist genau die Zeit, um den Glauben, die Gemeinde und alles rund um den Weinberg kennenzulernen. Wenn du schon im Reli warst oder bist, ist es toll, wenn du etwas einbringen kannst. Wenn nicht, dann beginnt dein Weg mit der KonfiZeit. Falls du unterwegs die Lust verlierst, oder zu dem Schluss kommst, dass das alles (noch) nichts für dich ist, kannst du auch jederzeit wieder aussteigen. Die Regel ist nur: Wer einmal ausgestiegen ist, kann nicht später doch wieder in den Kurs einsteigen.

konfizeit_web2

Wann beginnen jeweils die neuen Konfirmanden-Gruppen?

Die Konfi-Zeit startet jeweils im Januar mit einer Kennenlernfahrt.

Wann muss man sich anmelden?

Für die neuen Konfi-Zeit-Kurse kann man sich jederzeit im Gemeindebüro anmelden. Unsere Plätze der KonfiZeit sind derzeit auf 50 Jugendliche begrenzt.
Zum Kennenlernen, für Fragen und Informationen laden wir die Eltern der Angemeldeten vor dem Kurs zu einem ersten Elternabend mit einem kleinen Rundgang durch die Räumlichkeiten ein.

Wie alt muss mein Kind bei der Anmeldung sein?

Ob getauft oder ungetauft, ob schon lange in der Gemeinde, oder neu hinzugezogen, wir laden alle Neugierigen und Wagemutigen, die im Anmeldungsjahr mindestens 12 und höchstens 14 Jahre alt sind, zur Konfi-Zeit bei uns ein.

konfizeit_web3

Was erwartet mich in der Konfi-Zeit?

Das Herzstück der Konfizeit sind die “Rüstzeiten” – die Fahrten. Der Name Rüste ist alter Kirchensprech und meint, dass diese Fahrten Dir etwas mitgeben, Dich stärken und kräftigen. Es geht lockerer zu, als auf Klassenfahrten und es passiert mehr, als Ferienlagerfreizeitprogramm. In den zwei Jahren der KonfiZeit werden wir 5 gemeinsame Fahrten (meist Wochenendfahrten von Freitag bis Sonntag) unternehmen. Ab dem 3. Jahrgang können die Konfis auch an den anderen „Jugendrüsten” unserer Gemeinde, wie z.B. der Sommerrüste, teilnehmen. Neben den Fahrten werden wir uns in dieser Zeit nicht wöchentlich treffen, sondern punktuell: Mal wird es ein KonfiTag sein, mal ein Ausflug zu einem besonderen Ort, mal wird es eine Reihe von thematischen Abendrunden sein, mal die gemeinsame Vorbereitung eines Gottesdienstes, oder eines Projektes.
Gottesdienstunterschriftenlisten gibt es bei uns nicht. Dafür gibt es die “Konfi in Aktion”- Zeit, eine Art “Gemeindepraktikum” bei dem alle Jugendlichen an verschieden Orten und Runden mitwirken (vom Kindergottesdienst, über das Stolpersteinputzen, bis hin zum Rollstuhlschieben für unsere Älteren GottesdienstbesucherInnen.
Im letzten halben Jahr vor der Konfirmation sind wir im Jugendkeller neben der Sophienkirche und treffen uns dann auch wöchentlich, so wie später in der Jungen Gemeinde, zu kickern, um Neues zu entdecken, einander zuzuhören und zu debattieren, zu spielen und zu feiern, unterwegs zu sein, neue Freunde zu finden und natürlich auch um unseren Jugendkeller mit all den Kellerianern kennen und lieben zu lernen.

Kann ich auch später in die Konfizeit einsteigen?

Unser Weg lebt von der Gemeinschaft und davon, dass man sich untereinander kennenlernt und als Gruppe zusammenwächst. Daher nehmen wir “unterwegs” in der Regel keine weiteren Jugendlichen auf, sondern empfehlen in diesem Fall den kommenden Kurs, oder auch eine unserer Nachbargemeinden der Region.

konfizeit_web6konfizeit_web4

 

 

 

 

 

Was sagen ehemalige Konfirmanden zur Konfi-Zeit?

Die Konfi-Zeit wird Dir Spaß machen, die Teamer sind super, die Treffen spannend, Du merkst, dass sich Leute über die Konfi-Zeit Gedanken gemacht haben. Du kannst in der Konfi-Zeit den Glauben und die Kirche kennen lernen und Du erfährst in der Gruppe Gemeinschaft und entwickelst ein Gefühl für Verantwortung.

Wir freuen uns auf Dich und sind gespannt auf unseren gemeinsamen Weg.

Junge Gemeinde

web1web6

Was ist die Junge Gemeinde am Weinberg?

Unsere Junge Gemeinde, das sind um die 50 Leute im Alter von 14 bis 21 Jahren. Viele von ihnen sind selbst auch am Weinberg konfirmiert, manche aber auch “einfach so” dazugekommen. Wir treffen uns dienstags und donnerstags ab 20.00 Uhr im Jugendkeller in Sophien. Es gibt immer ein Thema – mal ist es eine Methode, mal eine Debatte, mal eine kleine Kunstaktion, ein “Kellergast”, oder eine Frage, die jemanden gerade umtreibt. Ab 21.00 Uhr geht dann der Abend ins JG-Café über und geht so lange, bis die Letzten gen Mitternacht aufbrechen.

web2 web3

Wer kann mitmachen?

Es gibt keine Vorbedingungen, um dabei zu sein und mitzumachen, nur sollte man seinen Geburtstag mindestens vierzehn Mal gefeiert haben.
Wichtig ist uns, dass unser Keller vom mitmachen lebt – sei es bei der “Selbstverwaltung” des Jugendkellers”, oder bei der Vorbereitung und Durchführung gemeinsamer Fahrten und Veranstaltungen.

Neben den Gruppenabenden, treffen wir uns auf Rüstzeiten, Fahrten, bei Sportturnieren, Gottesdiensten, Aktionen usw. wieder. Begleitet wird das Ganze durch ehrenamtliche und berufliche Mitarbeitende.

web5web4

Noch Fragen?

Die Antworten bekommst du bei uns im Keller, oder bei Michael Reinke.

Jugendkeller

„… Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei …“

Dieses Zitat aus 1. Mose 2/18 a ist das Leitmotiv für unseren Jugendkeller, der Treffpunkt der Jugendlichen unserer Gemeinde.

Der Jugendkeller hat drei Bereiche: Einen großen Gruppenraum mit Bühne, eine gemütliche Couchecke und einen Raum mit Tischtennis und Kicker.

Der Jugendkeller bietet Raum, um sich einfach nur zu unterhalten, aber auch um zusammen immer wieder etwas neues zu entwickeln.

Die Evangelische Jugend am Weinberg findest Du hier:

Jugendkeller
Gr. Hamburger 28, 10115 Berlin
im Hof unterhalb der KiTa
Tel. 030 / 24 62 89 72

Tanzen

Jugendtanzkantorei (ab 12 Jahre)

Jugendliche gestalten Gottesdienste mit – und zwar tanzend! Entsprechend der Altersgruppe findet eine angemessene Auseinandersetzung mit biblischen Geschichten und christlichen Glaubensthemen über das Medium Tanz statt. Spielerisch werden “ganz nebenbei” tänzerische Kenntnisse vermittelt. Bei all dem steht immer die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Weitere Infos hier.

Ort und Zeit:
donnerstags, 17.30 – 18.45 Uhr
Gemeindesaal Zion (Griebenowstraße 16, 10435 Berlin)

Kosten:
5,- € pro Termin (Einstieg jederzeit möglich)

Anmeldung über die Evangelische Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte.

Kontakt: Susanne Kirchbaum
www.tanz-in-kirchen.de
Tel. 030-34767384

Ferien und Rüstzeiten

Als junge Gemeinde organisieren wir Fahrten und “Rüstzeiten”.

In fast allen Ferien gibt es ein Angebot, sei es z.B. eine “Winterrüste” an der Küste, die “Himmelfahrt” oder eine Herbstrüste nach Taizé.

Die Ankündigungen der nächsten Fahrten findet Ihr hier im Jugendblog oder im Kirchenfenster.

Leben bei Gott in Frankreich

Fahrt nach Taizé im August 2017
Wenn sich die Sommerferien schon fast gen Ende neigen, brechen wir auf und starten in Richtung Südburgund. Dort zwischen Weinbergen, Sonnenblumenfeldern und französischen Dörfchen verbirgt sich Taizé. mehr lesen…

Perform and Transform

Metamorphosis Urban Organ
Pam Hulme war schon des Öfteren in unserer Gemeinde zu sehen und an der Sophien-Orgel zu hören. In ihrer Londoner Zeit als Kirchenmusikerin rief sie „Urban Organ“ ins Leben. Kirchentüren und Orgelspieltisch stehen dabei für musikalische Improvisationen, Kompositionen und Ambitionen von Jugendlichen offen. mehr lesen…